Kredit für Ärzte

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Für die Gründung einer Existenz benötigen circa 80 Prozent innerhalb von Deutschland eine Finanzierung und dazu gehören oftmals auch die Ärzte. Zum Teil hat dies private Gründe und zum Teil auch berufliche Gründe, wenn zum Beispiel eine Praxis eröffnet wird. Zwar sind die Honorare in dieser Berufsgruppe zum Teil sehr hoch, doch für hochwertige Güter oder eine Immobilienanschaffung werden auch hier Finanzierungen benötigt. Die Kreditgenehmigung hängt bei dem Kredit für Ärzte von dem Beschäftigungsverhältnis ab.

Eine Praxis ist nie günstig und deshalb stehen einige Ärzte vor einem finanziellen Problem. Es gibt einen speziellen Kredit für Ärzte und auch dabei noch unterschiedliche Möglichkeiten. Ein Arzt kann ein Arztdarlehen mit fester Verzinsung erhalten oder aber auch einen Beamtenkredit in Form für Ärzte. Es gibt bereits einige Banken, die einen Kredit für Ärzte mit guten Konditionen und günstigen Zinsen anbieten. Nachdem die Kosten und Konditionen zum Teil sehr unterschiedlich sind, kann jedoch ein Vergleich nicht schaden. Wird dann ein Kredit erhalten, so kann dieser für eine Praxis oder auch für private Zwecke verwendet werden.

Ein selbstständiger Arzt

Generell haben es Selbstständige bei der Kreditvergabe nicht einfach und somit auch die Ärzte nicht. Die Anforderungen der Kreditgeber sind hoch und es wird in der Regel immer ein regelmäßiges Einkommen aus einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis verlangt. Wichtig ist für einen Kreditgeber, dass die Kapitaldienstfähigkeit stimmt. Der selbstständige Arzt hat kein geregeltes Einkommen und nur selten wird ein Kredit für Ärzte somit vergeben.

Ein angestellter Arzt

Verfügen die Ärzte über ein regelmäßiges Einkommen, dann ist es für sie wesentlich einfacher, einen Kredit für Ärzte zu bekommen. Einer Kreditgenehmigung steht nichts im Wege, wenn auch keine negativen Einträge in der Schufa vorhanden sind.

Die Voraussetzungen für den Arztkredit

Sollte der Arzt selbstständig sein, dann fordern die Kreditgeber oftmals, dass diese Selbstständigkeit bereits seit zwei Jahren besteht. Benötigt wird dann eine Gewinnermittlung der vergangen Jahre und die Schufa-Auskunft darf nur positive Einträge haben. Wichtig ist immer, dass der Kredit für Ärzte zurückbezahlt werden kann und aus diesem Grund sollte die Praxis sehr gut laufen.

Die steuerliche Belastung bei dem Arztkredit

Für den Kredit für Ärzte gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, nämlich das Arztdarlehen und das Praxisdarlehen. Ein Arztdarlehen ist an dieser Stelle mit einer Lebensversicherung kombiniert und das Praxisdarlehen hat monatliche Raten. Das Arztdarlehen wird oft gewählt, wenn hohe Forderungen aus Steuern zu erwarten sind. Interessant ist dabei, dass während der Laufzeit die Zinsen stabil sind und diese auch steuerlich absetzbar sind. Somit wird ein großer Vorteil bei den Steuern gewonnen und es wird einiges an Geld gespart. Bei dem Praxisdarlehen ist wichtig, dass hier die Raten zur Tilgung nicht absetzbar sind. Die steuerliche Belastung erhöht sich und die Zinsen sinken.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »